Bobath-Therapie

Für Kinder und Erwachsene

Die Methode wurde von der Physiotherapeutin Berta Bobath und ihrem Mann, dem Neurologen Dr. Karel Bobath entwickelt.

Ziel der Bobath Therapie ist es, die Selbstständigkeit des Menschen in seinem Lebensumfeld zu verbessern. Bei jedem Patienten wird versucht, sein vorhandenes Potential optimal zu nutzen, um seine Aktivitäten zu verbessern und ihm eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Das Therapiekonzept nach Bobath wird eingesetzt bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems (z.B. nach einem Schlaganfall, bei Morbus Parkinson, Multipler Sklerose) oder anderen neurologischen oder neuromuskulären Erkrankungen.
Vom Säugling bis ins hohe Lebensalter werden Patienten mit sensomotorischen Auffälligkeiten, aber auch kognitiven Beeinträchtigungen nach dem Bobath-Konzept behandelt. So wird die Bobath Therapie bei Säuglingen, die z.B. vor oder während der Geburt Sauerstoffmangel erlitten haben, ebenso eingesetzt wie bei Erwachsenen nach einem Schlaganfall.

Die Therapie beinhaltet u.a.:

- die Hemmung von pathologischen (krankhaften) Entwicklungen
- die Regulation des Muskeltonus (Muskelspannungen)
- die Anbahnung physiologischer (natürlicher) Bewegungsmuster
- die Verbesserung der Sensorik (das Spüren)

Bobath-Therapie für Kinder und Säuglinge

Der Beginn der Therapie nach dem Bobath-Konzept wird bei Säuglingen und Kindern möglichst frühzeitig angestrebt, um die Hirnfunktion während der Reifung in den ersten Lebensmonaten positiv zu beeinflussen. Die normalen Entwicklungsstufen des Säuglings und Kleinkindes dienen als Leitfaden der Therapie.

Während der Behandlung lernt das Kind unter den Händen des Therapeuten normale Bewegungsabläufe am eigenen Leib kennen. Die durch die Schädigung vorhandenen abnormen Haltungs- und Bewegungsmuster müssen gehemmt werden, damit willkürliche, koordinierte Bewegungen ausgeführt werden können.

Die Schulung der Kopf- und Rumpfkontrolle, Gleichgewichtsreaktionen sowie Gleichgewichtsübertragungen von einer auf die andere Körperseite stehen im Vordergrund der Behandlung.
Ein wichtiger Aspekt in der Bobath-Therapie ist u.a. auch die Anleitung der Eltern. Die Haltung und Lagerung des Kindes und die Beschäftigung mit dem Kind werden so gestaltet, dass pathologische (krankhafte) Bewegungen zugunsten einer normalen Bewegungsbahnung gehemmt werden. Optische, akustische und taktile Stimulation werden in die Behandlung mit einbezogen (sensomotorisches Training).

< Beckenbodengymnastik Funktions-Training >