Atem-Therapie

,,Der erste Atemzug führt Menschen ins Leben ein, der letzte Atemzug begleitet ihn
wieder hinaus. Und dazwischen beeinflusst die Art wie er lebt seinen Atem und die
Art wie er atmet sein Leben.‘‘
(Trudi Schupp)

Die physiotherapeutische Atemtherapie, beinhaltet Techniken und Übungen, die
unterstützend bei der Behandlung chronisch obstruktiver Atemwegserkrankungen
(Asthma,COPD) eingesetzt werden. Die Atemphysiotherapie findet auch Anwendung
bei restriktiven Funktionsstörungen, zur Verbesserung der Atemfunktion vor
Operationen, zur Vermeidung bronchopulmonaler Komplikationen nach Operationen
und bei der Entwöhnung von der Beatmung. Die Atemtherapie ist Bestandteil der
Behandlung bei einer Vielzahl von Erkrankungen, wie z.B. Mukoviszidose, Schonatmung
nach Lungenoperation, chronisch obstruktive Bronchitis mit Emphysem (COPD) und
Bronchiektasen.Primäres Ziel der Atemphysiotherapie ist die bestmögliche
Wiederherstellung einer möglichst uneingeschränkten Atmung. Hierzu gehört auch die
Befreiung von zähem, krankhaft verändertem Schleim. In Abhängigkeit von der Art der
Atemfunktionsstörung werden die individuellen Therapieziele festgelegt.






 
< Vojta-Therapie Beckenbodengymnastik >